Braunschweigischer Gemeinde-Unfallversicherungsverband
 

 

Harald Klene - Aufsichtsperson der Abteilung Prävention beim Braunschweigischen Gemeinde-Unfallversicherungsverband


"Fair streiten" lernen die Schüler der Grundschule Schöppenstedt im Projekt Gewaltfrei Lernen


Erstmalig wird im Zuständigkeitsbereich des Braunschweigischen Gemeinde-Unfallversicherungsverbands (GUV) das Projekt Gewaltfrei Lernen durchgeführt.

Mit Gewaltfrei Lernen hat sich die Grundschule Schöppenstedt für die Durchführung eines Projektes entschieden, in dem alle Beteiligten in die Pflicht genommen werden. In einem bewegungsreichen Training lernen die Schüler Hilfreiches aus der Konflikt-Pädagogik, Mediation, Bewegungsförderung und Selbstverteidigung. Die Ansprache der Kinder ist optimal, denn Kinder lernen am Besten mit Bewegung. Die am Erziehungsprozess beteiligten Erwachsenen werden mit eigenen Fortbildungen eingebunden. Dies wirkt sich positiv auf die Konfliktkultur in der Schule aus, da Beispielsweise klare Regeln und Konsequenzen formuliert und gelebt werden. Davon profitieren auch die Eltern, die diese Lösungen für den Familienalltag übernehmen können.

Der GUV unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss. Ausschlaggebend für die Förderung ist der ganzheitliche, bewegungsorientierte Präventionsansatz, die positive Bewertung und ideelle Unterstützung durch die Landesschulbehörde sowie die finanzielle Beteiligung der Eltern und anderer lokaler Sponsoren.

Aufgrund der Integration des Konzeptes in die Schulkultur ist langfristig ein positiver Effekt gewährleistet.

Was ist der Braunschweigische GUV?

Träger der gesetzlichen Unfallversicherung der öffentlichen Hand im Gebiet der

    * Kreisfreien Städte Braunschweig und Salzgitter
    * Landkreise Goslar, Helmstedt, Peine, Wolfenbüttel einschließlich der kreisangehörigen Städte und Gemeinden

Die gesetzliche Unfallversicherung ist, wie die Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung ein Zweig des sozialen Sicherungssystems in der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist eine für die Versicherten beitragsfreie Sozialversicherung.

Wer ist beim GUV versichert?

In der Schülerunfallversicherung

    * Kinder in kommunalen Tageseinrichtungen
    * Schüler in staatlichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen

In der allgemeinen Unfallversicherung:

    * Arbeitnehmer der kommunalen Körperschaften und Mitgliedsunternehmen
    * Inhaber öffentlicher Ehrenämter (z.B. Rats- und Kreistagsabgeordnete, Wahlhelferinnen, Wahlhelfer)
    * Helfer in Unglücksfällen
    * Haushaltshilfen, Gartenhelfer, Babysitter

Welche Aufgaben hat der GUV?

Aus dem Sozialgesetzbuch VII leiten sich die Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung ab:


Prävention: Versicherte Unternehmen werden in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes unterstützt. Die Prävention bietet Unternehmen eine gezielte Beratung, auch vor Ort. Seminare des GUV bieten, insbesondere Führungskräften, Personalvertretungen und Beauftragten im Arbeitschutz die Möglichkeit, sich in Themen des Arbeitsschutzes und der Gesundheitsförderung zu schulen. Ergänzt wird das Angebot durch die Bereitstellung spezieller Medien und den Verleih von Hilfsmitteln.


Leistungen: Wir koordinieren das Heilverfahren nach Arbeits- und Wegeunfall oder bei Berufskrankheiten und tragen die Kosten, die notwendig sind, um die Leistungsfähigkeit mit allen geeigneten Mitteln wieder her zu stellen. Auch Leistungen der beruflichen und sozialen Rehabilitation werden erbracht. Dazu kommt die finanzielle Absicherung bei einer Arbeitsunfähigkeit. Liegt eine Erwerbsminderung vor, wird unter bestimmten Bedingungen eine Rente gewährt.

Wie wird die gesetzliche Unfallversicherung finanziert?

Finanziert wird die Arbeit des GUV überwiegend durch Umlagen der kommunalen Mitglieder.


Dafür löst der GUV die Haftung der Unternehmer für Gesundheitsschäden aus Versicherungsfällen gegenüber den Versicherten ab, unabhängig vom Verschulden des Arbeitgebers oder von Kollegen.

Welche Verwaltungsform gilt beim GUV?


Der Braunschweigische GUV ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung. An der Spitze stehen Vertreterversammlung und Vorstand. Diese setzen sich paritätisch aus gewählten ehrenamtlichen Vertretern der Arbeitgeber und der Versicherten zusammen.

Fragen zum Braunschweigischen GUV beantworten:

  • Prävention: Harald Klene, Telefon: 0531/ 27 374-45, E-Mail: klene@bs-guv.de

  • Versicherungsschutz/Leistungen: Peter Dorn, Telefon: 0531/ 27 374-36, E-Mail: dorn@bs-guv.de

  • Öffentlichkeitsarbeit: Janina Kosmis-Ulrich, Telefon: 0531/ 27 374-38, E-Mail: kosmis-ulrich@bs-guv.de

  • Homepage: www.bs-guv.de