Als interessierte Schule melden Sie sich bitte umgehend für eine mögliche Förderung in 2017

Gewaltfrei Lernen ist eine sinnvoll kombinierte Schulung der Kooperationsfähigkeit, der Selbstbehauptung und des gewaltfreien Konfliktverhaltens. Dafür vermittelt Gewaltfrei Lernen in einer Schule möglichst allen am Bildungsprozess Beteiligten – Schülern, Eltern, Lehrern und Betreuern – bewegungsreiche Partnerspiele, Übungen sowie Tipps für Kommunikationsregeln, Gespräche, Wiedergutmachungen und Konsequenzen bei respektlosem Verhalten, die sich inzwischen in hunderten von Schulen in ganz Deutschland bewährt haben. 

Um Unruhen unter den Schülern von vornherein vorzubeugen, um auftretende Konflikte zu reduzieren und besser zu meistern, müssen in den Schulprojekten  alle am Erziehungsprozess Beteiligten an einem Strang ziehen. Gelingt dies, ist Gewaltfrei Lernen immer erfolgreich, wie es durch die Evaluation 2008 mit der Deutschen Sporthochschule und dem Max-Planck-Institut bestätigt wurde. Unsere Übungen werden nach der Einführung durch unser Team von gesamten Schulteam aufgegriffen! Dafür schulen wir alle Beteiligten sehr praxisreich – in Schülerkursen während des Regelunterrichts, in Lehrer- und Betreuerfortbildungen am Nachmittag und im Rahmen eines Elternabends.

Der Förderverein Gewaltfrei Lernen e.V. unterstützt Schulen bei der Finanzierung dieser umfassenden Schulprojekte. Seit Oktober 2007 wird er in diesem Anliegen von zahlreichen Stiftungen und Spendenorganisationen, Service Clubs, Unfallkassen und von engagierten Unternehmern unterstützt. 

Interessierte Schulen bitten wir, uns jetzt ihr Interesse an einer Förderung im Jahr 2017 zu bekunden.

Bitte nennen Sie uns insbesondere die Anzahl der Klassen und den genauen Standort Ihrer Schule, damit wir die Kosten des Projekts ermitteln und mit Ihnen gemeinsam die notwendigen Fördermittel bestimmen können.